April 8

SFC Piloten starten gut gerüstet in neue Saison

 
 
 

Vorstand berichtet von erfolgreicher „Runderneuerung“ des Flugzeugparks auf JHV

Auch auf der Jahreshauptversammlung des SFC am 1.4.2016 wiesen Vorstand und Fluglehrer nochmals eindringlich auf die Bedeutung dieser Thematik hin.

Anlässlich der JHV konnte der Vorstand um den 1.Vorsitzenden Armin Brast nicht nur von einem ausgeglichenen finanziellen Ergebnis berichten. Dem Verein ist es auch gelungen, den Flugzeugpark in den letzten zwei Jahren komplett zu erneuern, sei es durch Neuanschaffung oder komplette Grundüberholung von Flugzeugen.

Erster Vorsitzender Armin Brast hat gut Lachen - die Vereinsentwicklung ist positiv

Erster Vorsitzender Armin Brast hat gut Lachen – die Vereinsentwicklung ist positiv

Neben der inzwischen grundüberholten ASK-13 als Doppelsitzer für die Anfängerschulung stehen dem Verein mit einer neuen ASK-21 für die Fortgeschrittenenschulung, sowie dem neu lackierten und überholten DuoDiscus für den Leistungsflug hochwertige Maschinen zur Verfügung. Zusätzlich zur bewährten LS-4, der kürzlich erworbenen LS-6 und der ASW-28 als Leistungseinsitzer für Streckenflüge gibt es für die fortgeschrittenen Anfänger inzwischen auch eine neue gebrauchte Ka-8 mit höherer Zuladung sowie eine Ka-6CR, die jedoch noch grundüberholt werden muss.

Neuer Doppelsitzer ASK-21 mit Piloten und Flugschülern auf dem Fliegerlager in Saal

Neuer Doppelsitzer ASK-21 mit Piloten und Flugschülern auf dem Fliegerlager in Saal

Damit hat der Verein für alle Piloten, vom „Sonnntagsflieger“ bis zum sportlich ambitionierten Leistungsflieger, einen passenden Maschinenpark zu bieten. Davon zeugt auch die gute Nutzung der einzelnen Maschinen.

Ältere Flugzeuge wurden im Gegenzug verkauft.

Mitgliederstand nahezu konstant, Ausbildung erfolgreich

Aktuell hat der Verein 147 Mitglieder, was einen leichten Rückgang von 3 Mitgliedern bedeutet. Die Mitgliedergewinnung steht daher mit hoher Priorität im Fokus.

Nachdem einige Piloten in 2015 ihren Flugschein machen konnten und die in Ausbildung befindlichen Piloten schon weit fortgeschritten sind, möchte der Verein nun wieder neue Anfänger gezielt ausbilden.

Um den Appetit darauf zu wecken, wird der Verein am 30.4.2016 einen „Girls Day“ speziell für Frauen und Mädchen veranstalten und am 18.-19.6.2016 ein „Schnupperwochenende“ bieten, um den Segelflugsport intensiv kennenzulernen.

Vorstand nach erfolgreicher Arbeit entlastet

Kassierer Frank Wendland konnte von einem leicht positiven finanziellen Ergebnis berichten, das auch durch die Kassenprüfer bestätigt wurde. Vorstand und Kassierer wurden bei bestehendem Quorum von den Mitgliedern entlastet.

Weiter wurden in 2015 die Arbeiten zur Verbesserung der Infrastruktur des Flugplatzes fortgeführt. Die mit Luftamt und lokalen Behörden abgestimmten mittelfristigen Maßnahmen haben eine Erhöhung der Flugsicherheit und weitere Reduzierung der Lärmbelästigung besonders im Abflugbereich zum Ziel. Im „Komfortbereich“ hat der Verein einen neuen Sanitärcontainer erhalten und zudem in Eigenregie die sanitären Anlagen im Werkstattgebäude erneuert.

Interessante Veranstaltungen durchgeführt

Trotz schlechtem Wetter am Tag der offenen Tür durfte der SFC über 1500 Gäste empfangen und bewirten. Der harte Kern der Flugbegeisterten aus der Region ließ es sich nicht nehmen, den Fliegern zwischen den Schauern einen Besuch abzustatten.   

Fliegerisch war die Saison 2015 trotzdem ein voller Erfolg mit vielen tollen Streckenflügen, einem wunderschönen gemeinsamen Fliegerurlaub in Saal a.d. Saale und vielen Ausbildungserfolgen und weiteren Veranstaltungen.

Wichtig ist dem Verein dabei besonders der intensive Kontakt zu jungen Menschen :

Bereits am 21.4.2016 werden die Vorschulkinder der Kita Wirbelwind aus Freusburg den Flugplatz kennenlernen. Nach „Schnupperfliegen“ und „Girls Day“ im Frühjahr wird der Verein im Sommer wieder an den Ferienspaßaktionen der Verbandsgemeinden Betzdorf und Kirchen teilnehmen, um, wie schon seit über 30 Jahren viele kleine Pilotinnen und Piloten in die Luft zu bringen. Highlight ist dann neben dem Fliegerlager in Paterzell / Oberbayern wieder der traditionelle Tag der offenen Tür am 3.9.-4.9.2016.

Ergänzungswahlen absolviert

Bei der JHV 2016 standen keine Neuwahlen an, jedoch mussten einige Posten neu besetzt werden : Peter Feckler übernimmt die Werkstattleitung Motorflug von Björn Malmus. Er wird künftig von Johannes Hartnack, Alexander Cordes und Riccardo Kleine unterstützt werden, die inzwischen eine entsprechende Ausbildung begonnen haben.

Frank Kuhlmann zeichnet ab sofort für das Referat Flugleitung verantwortlich und Helmut Wilhelm wird sich um das Referat Technik kümmern.

„Grande Dame“ des deutschen Frauensegelflugs geehrt

Auch dieses Jahr konnte der Verein wieder ein neues Ehrenmitglied ernennen :

Der SFC schätzt sich glücklich, die „Grande Dame“ des deutschen Frauensegelflugs unter seinen Mitgliedern zu haben, auch wenn die Geehrte, Ingrid Blecher aus Siegen, diese Bezeichnung so nie selber aussprechen würde.

Neben zahlreichen Wettbewerbs-und Rekordflügen in den 70ern und 80ern des letzten Jahrhunderts hat die bescheidene Pilotin die Entwicklung des Frauensegelfluges in Deutschland maßgeblich mitgestaltet und aktiv gefördert. Insbesondere die uneigennützige Unterstützung junger Segelflugpilotinnen war ihr dabei immer ein besonderes Anliegen. Für ihre Leistungen und Aktivitäten wurde sie zudem mit der goldenen Daidalos-Medaille des Deutschen Aero- Clubs ausgezeichnet.

Verein und Vorstand ehrten Ingrid Blecher für ihre Verdienste um Verein und Frauensegelflug

Verein und Vorstand ehrten Ingrid Blecher für ihre Verdienste um Verein und Frauensegelflug

Ingrid Blecher, die ihre fliegerische Laufbahn 1961 begann, hat aber auch im Verein stets eine tragende Rolle gespielt und war bis 2015 langjährige Kassiererin. Dabei hat sie nicht nur das finanzielle Wohl des Vereins immer im Auge gehabt, sondern auch zahlreiche Modernisierungsmaßnahmen eingeführt, wie EDV-gestützte Abrechnungen und Finanzbuchhaltung, damals für Vereine ein nahezu revolutionäres Unterfangen.

Vorstand und Mitglieder dankten Ingrid Blecher mit einem Blumenstrauß und Ehrenurkunde und wünschten ihr noch viele sichere und erlebnisreiche Flugstunden.

Abschließend schickte 1. Vorsitzender Armin Brast die SFC-Flieger gut vorbereitet in die neue Saison. Nachdem auch die Werkstattarbeiten am Maschinenpark abgeschlossen sind, nutzten die Flieger das erste fliegbare Wetterloch am vergangenen Sonntag um bei noch schwacher Thermik die ersten Flüge zu machen.

Was Dich auch interessieren könnte:

April 11, 2021

März 5, 2021

März 5, 2021

Januar 14, 2021

Dezember 22, 2020

Oktober 31, 2020

Hinterlasse ein Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}